Million Habtu gewinnt zum sechsten Mal in Serie den CH-Final des Mille Gruyères. Damit egalisiert er den bestehenden Rekord von Ryan Wyss (TV Muttenz Athletics) und hat im nächsten Jahr die Chance, den Titel des Rekordhalters für für sich zu beanspruchen. 

Million geht das Rennen taktisch an und läuft während 700m in Lauerposition. 300m vor Schluss wird das Rennen endgültig lanciert und auf der Zielgeraden kann Million das Rennen für sich entscheiden. Er läuft 2:39.05 und gewinnt vor Aarno Liebl (TV Längasse Bern) und Calvin Kuhn (TV Wohlen AG) die Goldmedaille.

Phoebe Oelhafen läuft in einem schnellen Rennen gut mit und überquert als vierte die Ziellinie in 3:03.54. Trotz diversen Positionskämpfe erreicht Phoebe ihre gestecktes Ziel und darf im Verfolgungsrennen von Weltklasse Zürich 2020 an den Start gehen.

Luisa Wiget unterbietet ihre persönliche Bestleistung um acht Sekunden und läuft in 2:59.27 auf den hervorragenden fünften Schlussrang.

Zora Martin läuft in einem schwierigen Rennen im Mittelfeld mit und überspurtet auf der Zielgeraden noch zahlreiche Gegnerinnen und beendet ihr Rennen auf dem 9. Rang.

Sereina Antener durfte bereits zum zweiten Mal in Folge am CH-Final teilnehmen. Leider kann sie ihr volles Potential heute nicht ausschöpfen und läuft unter ihren Möglichkeiten.

Wir gratulieren unseren fünf LäuferInnen herzlich zum erfolgreichen Saisonabschluss!