Tensae Bläuer lief an den Cross-Schweizermeisterschaften in Regensdorf ein sehr starkes Rennen. Nach dem Start der männlichen U16 setzte er sich in der Spitzengruppe fest. Schon bald löste sich diese Gruppe vom Rest des Feldes ab. Die sieben Läufer fassende Spitzengruppe lief die vier Runden sehr unregelmässig. Dauernd versuchte jemand sich von der Spitzengruppe zu lösen, so erfolgte Angriff auf Angriff. Tensae gelang es immer, an siebter Stelle liegend, den Anschluss nicht zu verlieren. Nach vielen erfolglosen Angriffen ging diese Gruppe in die letzte Runde. Das Tempo wurde noch einmal forciert, so dass die Gruppe sich zersplitterte.

Am Ende lief Tensae mit einem minimalen Rückstand von 15 Sekunden auf den Sieger an siebter Stelle ein. Denkt man daran, dass Tensae letzten Herbst auf 1000m noch 18 Sekunden verlor, ist das Ergebnis noch viel höher zu bewerten. Damit qualifizierte er sich auch für das Internationale Meeting in Luzern. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Ergebnis.