Auch an der Langen Laufnacht in Karlsruhe fielen die persönlichen Bestzeiten.

An der Langen Laufnacht in Karlsruhe waren wir mit einem kleinen Team am Start. Neben Judith Erni, Janina Haselbauer und Noah Klausberger musste Tensae kurzfristig krankheitsbedingt absagen. Alle drei gingen über die 800m an den Start. Den Beginn machte Judith, die längere Zeit krank war, sie lief die ersten 600m gut an und war auf 2:23 Kurs. Danach zeigte sich, dass sie noch nicht ganz so weit war, so dass sie stark einging und mit 2:32 ,61 ins Ziel kam. Bereits in der nächsten Serie war Janina eingeteilt. Sie lief einmal mehr sehr verhalten an und zeigte eine sehr starke Schlussgerade, so dass sie noch auf den 5. Platz hervor lief und erstmals mit 2:19,73 unter der 2:20er Marke blieb.

Auch Noah hatte sich sehr viel vorgenommen und musste wohl der Nervosität Triput bezahlen. Er lief die erste Runde korrekt an und war zwischen 400m und 700m nicht sehr bissig, um am Ende doch noch einmal einen kleinen Endspurt zu setzen. Gerne wäre er unter der 2:07 geblieben, am Ende reichte es nicht ganz, so dass die Uhr bei 2:07,29 stehen blieb und er in der Bestenliste wieder vor seinem Trainingspartner Tensae liegt.