Das langjährige Leichtathletiktraining kann auch noch ganz andere Tore öffnen:

So startete Timon Koch diese Wochenende erstmals als Einzelsportler an der Hulfteggstafette, was heisst:

– 2,2 km Hindernis-Cross mit 85 Höhenmetern
– 4,4 km Geländelauf mit 136 Höhenmetern
– 8 km Biken mit 207 Höhenmetern
– 5,9 km mit dem Rennvelo auf die Hulftegg (290 Höhenmeter)
– 5,2 km Schlusslauf zurück ins Tal

Nach 1.29.57 Std. erreicht er als zweiter Einzelsportler das Ziel. Nur gut 2 Min. (vorwiegend aufgrund von Wadenkrämpfen nach dem ungewohnten Wechsel vom Rennvelo zum Tallauf) verliert er auf den heimischen Sieger – Nur gerade 11 der gestarteten 40 Teams sind schneller als er alleine.