Stacks Image 332


Hallenmehrkampf 2018

Save the Date - Sonntag, den 28. Januar 2018
 

Ausschreibung / Anmeldung



 

Regnerisches Lauf-Wochenende


Während die älteren Läuferinnen und Läufer am Samstag in Langenthal am Stadtlauf starteten, waren am Sonntag am Augusta Raurica Lauf einige der jüngeren laufbegeisterten Athletinnen im Einsatz. Sie alle trotzden dem garstigen Herbstwetter und waren durchwegs erfolgreich. Gratulation zu den guten Resultaten!

Resultate Langenthal:

2. Rang  Daria Degen WU18 2,5 km in 8.57.3
2. Rang  Gian Pichler MU14 1,25 km in 3.49.1
4. Rang  Vinzenz Wolf MU18 2,5 km in 7.52.2
7. Rang  Aurel Hiltmann MU18 2,5 km in 8.26.2

Resultate Augst:

2. Rang  Phoebe Oelhafen Schülerinnen B (05 - 07) 2,1 km in 7.46.8
5. Rang  Zora Martin Schülerinnen B 2,1 km in 7.57.2
6. Rang  Samira Straumann Schülerinnen B2,1 km in 8.14.2
2. Rang  Alvina Koch Schülerinnen C (08 & jünger) 1 km in 4.10.8
8. Rang  Nora Kobler Schülerinnen C 1 km in 4.30.0


Phoebe Oelhafen, Samira Straumann, Alvina Koch

   

Gian Pichler                                           Daria Degen




Sportpreisverleihung Stadt Liestal 2017
 

An der diesjährigen Sportpreisverleihung der Stadt Liestal wurden gleich sechs unserer gelb-schwarzen Athleten/innen geehrt. In der Kategorie Einzelsportler durften sich Elischa Tirelli und Colin Wirz über ein Diplom freuen. Dank seinem sensationellen Sieg am diesjährigen Swiss Athletics Sprint Final in Chiasso durfte Elischa diesen Preis entgegennehmen. Colin Wirz wurde seinerseits für seinen wohlverdienten Schweizermeistertitel in der Katergorie U23 im Speerwurf (800g) geehrt. Neben den beiden erfolgreichen Einzelathleten wurden auch Luisa Wiget, Yolanda Vollhardt, Oscar Holemans und Gian Pichler eingelanden. Sie erhielten zusammen mit Elischa in der Kategorie Mannschaft  eine Auszeichnung. Diese haben sie sich mit ihrem hervorragenden Sieg am UBS Kids Cup Team Schweizerfinal mehr als verdient. Die fünf Liestaler haben am Tag X ihr ganzes Können ausgepackt und brillierten am Ende des Tages mit einer tollen Teamleistung zuoberst auf dem Treppchen. Herzliche Gratulation an unser Kids Cup "Gold-Team", an Elischa und Colin, wir sind stolz auf euch!


Oscar, Gian, Elischa, Luisa, Yolanda





UBS Kids Cup Team Arlesheim


Zwei Qualifikationen für den Regionalfinal

 

An der Lokalausscheidung des UBS Kids Cup Team in Arlesheim waren insgesamt 10 Teams des SC Liestals am Start. Zwei U16-Teams, vier U14-Teams, zwei U12-Teams und ein U10 Team.

Wie immer besteht der UBS Kids Cup Team aus vier Disziplinen: einer Sprungdisziplin, einer Sprintdisziplin, dem Biathlon und dem Hindernislauf als Highlight des Wettkampfes. Ebenfalls wie immer standen am Morgen die Teams der U16 und U14 im Einsatz und am Nachmittag die Kleinen der U12 und U10. 

Es war ein Tag voller Höhen und Tiefen. So war der abschliessende Hindernislauf eher kurz und „wenig anspruchsvoll“, was unseren Athleten nicht unbedingt in die Karten spielte. Daneben gab es einige Zielschwierigkeiten, was zu Folge hatte, dass beim Biathlon auch mehrmals „Döggeli“ von den Gegnern getroffen wurden.

Aber alles von Vorne: Der Wettkampftag begann bei getrübtem Wetter ausgesprochen früh, doch die Stimmung innerhalb der Teams war wie zu erwarten gut, wenn auch zugleich etwas nervös und angespannt. Es starteten gleich vier Teams um punkt 08:30 Uhr. Zuerst zu unseren Großen: Dem U16 Knabenteam mit Elischa Tirelli, Lars Wenger, Million Habtu, Gian-Andrea Antener und Gian Pichler war einiges zu zutrauen. In ihrer ersten Disziplin, dem Stabweitsprung, erreichten die fünf eine Punktzahl von 21 Punkten. Eine solide, aber nicht überragende Leistung zu Beginn. Danach ging es für sie durchzogen weiter -  es folgte ein guter Auftritt im Risiko-Sprint und eine sehr gute Teamleistung im Biathlon. Dass sie im abschliessenden Hindernislauf den Jungs des TV Riehens den Vortritt überlassen mussten, war zum Schluss des Wettkampfs ein kleiner Dämpfer. Schlussendlich reichte es, dank dem bereits erwähnten hervorragenden Biathlon, zum Sieg. Das U14 Mädchenteam mit Zora Martin, Dalina Shillova, Pia Röösli, Phoebe Oelhafen und Jasmin Spiess hatte einen durch und durch erfolgreichen Tag und taten es den grossen Jungs gleich: Auch sie liefen im Biathlon allen davon und konnten diese Disziplin so für sich entscheiden. Auch in den anderen Disziplinen waren sie stets vorne mit dabei und konnten sich so am Schluss über Gold freuen. Für den Regionalfinal (4. März 2018) heisst es nun üben, üben, üben. Ebenfalls mit grossen Erwartungen starteten auch die älteren Mädchen in den Wettkampf. Yolanda Vollhardt, Lena Koch, Fiona Rosa, Luisa Wiget und Kim Schwob meisterten ihre erste Disziplin (Stabweitsprung) gut. Jedoch schon bei der zweiten Disziplin kamen die fünf Mädchen etwas ins Straucheln und mussten um ein Haar einen Nuller einstecken. Beim Biathlon war dann das Glück aber eher auf der Seite der Gegner und so blieben viele eigene "Döggeli" stehen, während die fremden fielen. Den Hindernislauf meisterte das Team gut, doch das Blatt konnte nicht mehr gewendet werden und so mussten sich die fünf mit dem 4. Platz zufriedengeben. Ebenfalls Pech hatte das Team der U14 Jungs. Durch ein Missverständnis in der Hürdenstafette und einem Nuller in der Sprungchallenge starteten Oscar Holemans, Loris Schmid, Timothé Zaugg, Elia La Palombara und Florian Klaus schlecht in den Wettkampf. Die Pechsträhne nahm kein Ende und so kam es während dem Biathlon zu einem Sturz, der dazu führte, dass die Jungs den Hindernislauf nur noch zu viert absolvieren konnten. Schlussendlich reichte es für den 4. Rang. 




Million Habtu, Elsicha Tirelli, Lars Wenger, Gian-Andrea Antener und Gian Pichler



Pia Röösli, Jasmin Spiess, Zora Martin, Phoebe Oelhafen und Dalina Shillova


Auch die weiteren Teams des SC Liestals hatten sowohl Glück als auch Pech und so erzielten sie am Ende folgende Rangierungen:

5. Rang: U16 Mixed / U12 Mixed 1 / U10 Mixed
7. Rang: U14 Mädchen 2
9. Rang: U12 Mixed 2
10. Rang: U14 Mädchen 3




Kick Off NLZ NWS


Auch am diesjährigen Kick Off des Nationalen Leistungszentrum Nordwestschweiz waren die Kaderathleten des SC Liestal wieder dabei. Darunter auch Finley Gaio, der seinerseits noch einen kurzen Erfahrungsbericht von der U20 Europameisterschaft vortragen durfte. 

Beim "offiziellen" Gruppenfoto mit Finley waren die Läuferin und die Läufer noch auf einem Dauerlauf ;-)
Es fehlen auf den Fotos: Vera Aebischer, Colin Wirz und Kim Thommen.



hinten: Yolanda Vollhardt, Oscar Holemans, Elischa Tirelli und Million Habtu
vorne: Gian Pichler, Finley Gaio, Gian-Andrea Antener und Lucas Bader Zignoli


Aurel Hiltmann, Vinzenz Wolf, Daria Degen und Timon Koch




Sponsorenlauf 2017


Am 26. September fand zum ersten Mal seit 2013 wieder einmal ein Sponsorenlauf auf dem Gitterli statt. Über 70 Athletinnen und Athleten des SC Liestal aus den Kategorien U10 bis U16 und einige wenige Läuferinnen und Läufer rannten in einer halben Stunde zusammen über 900 Runden! 21 Runden in 30 Minuten waren dabei der läuferische Rekord von Gian-Andrea Antener aus der U16.

Ein herzliches Dankeschön an alle Läuferinnen und Läufer, die fleissig Runden gedreht haben. Ihr seid wunderbar!







 

Zwei Mal Bronze am Mille Gruyère Schweizerfinal


Am Schweizerfinal des Mille Gruyères in Kreuzlingen am Bodensee gewinnen Gian-Andrea Antener (M14) und Phoebe Oelhafen (W11) über die 1000m jeweils Bronze!

Mit der fünft-schnellsten Saisonbestleitung des Starterfelds ging Phoebe als erste an den Start. Sie lief mit einer guten Taktik und hatte das Feld und ihre Mitläuferinnen von etwa der 5. Position aus stets unter Kontrolle. Mit schnellen letzten 200m konnte sie noch einmal einige Positionen gut machen und wurde schliesslich mit einer persönlichen Bestleistung von neu 3:20.33 starke dritte. Ihre PB hat sie in diesem unglaublich schnellen Rennen um mehr als 6 Sekunden verbessert!
Gian-Andrea seinerseits tat es Phoebe gleich, denn auch er lief während dem ganzen Rennen knapp hinter den Podestplätzen und erkämpfte sich den 3. Rang erst auf der letzten Bahnrunde. Doch auch dieses Rennen war alles andere als ein taktisches, denn 18 von 21 Athleten liefen in Kreuzlingen eine persönliche Bestleistung! Und mitten drin Gian-Andrea, denn auch er verbesserte seine PB (neu 2:47.58) um sensationelle 5 Sekunden!
Als Gewinn erhalten die beiden nicht nur die Bronzemedaille, sondern auch eine Einladung ans Weltklasse Zürich und das dort stattfindende Verfolgungsrennen über 1000m. Herzliche Gratulation!
Gian Pichler (M13) war der dritte Liestaler am Start in Kreuzlingen. Der Titelverteidiger ging jedoch mit einem dreifach-Handicap an den Start: er wurde sowohl seit Anfang Sommerferien von einer Verletzung am Fuss geplagt, als auch von einer Zerrung und einer Erkältung von letzter Woche. Gian kämpfte jedoch tapfer und beendete das Rennen mit einem Diplom auf dem 7. Rang. 


Gian Pichler, Phoebe Oelhafen, Gian-Andrea Antener


   




Elischa Tirelli gewinnt den Swiss Athletics Sprint Final 2017


Am Sonntag, 17. September 2017 fand der Schweizerfinal des Swiss Athletics Sprints in Chiasso statt. Dalina Shillova (W12), Elischa Tirelli (M13) und Valentin Klaus (M15) vertraten den SC Liestal an diesem Sonntag. Während Dalina und Valentin sich zum ersten mal für den CH-Final qualifizierten, ging Elischa als Titelverteidiger an den Start.
Dalina startete als erste der drei gelb-schwarzen Athleten. Beim Einlaufen war sie einerseits sehr konzentriert, andererseits war aber auch die Nervosität deutlich spürbar. In ihrem Lauf erwischte sie einen guten Start, kam aber dennoch nicht über den Vorlauf hinaus. Für Dalina war es ein unvergessliches Erlebnis, das ihr bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.
Valentin war seinerseits sehr motiviert und kämpfte sich mit viel Engagement bis in den Halbfinal vor. Dort konnte er seine Zeit vom Vorlauf noch um eine Hundertstelsekunde verbessern. Für ihn war es ein toller Saisonabschluss in den Strassen von Chiasso.
Elischa ging als Topfavorit an den Start. Zum einen hatte er seinen Titel vom Vorjahr zu verteidigen und zum anderen steht die Schweizer-Saisonbestleistung über 60m in der Kategorie U14 hinter seinem Namen. Elischa war schon beim Einlaufen für den Vorlauf überaus motiviert und zugleich auch sehr nervös. Mit einer Zeit von 7.78 stellte er gelich eine erste Bestmarke in den Vorläufen auf und bestätigte damit seine gute Form. Allerdings setzte auch Joel Temeng (TV Kloten LA), mit einer Zeit von 7.85, ein Ausrufezeichen. Im Halbfinal legte Joel Temeng mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 7.78 vor. Elischa liess sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen: Er lief souverän in 7.76 über die Ziellinie und spielte so den Ball sofort wieder zurück. Die Spannung und die Nervosität stieg vor dem Start zum Finale weiter an und wurde fast unerträglich. Nicht nur die Zeitverzögerung, sondern auch der Regen, der vor den Finalläufen die Bahn zu einer "Rutschbahn" machte, machte die Situation nicht einfacher. Unter grossem Druck gelang Elischa schliesslich die souveräne Titelverteidigung: Mit einem Start-Ziel-Sieg liess er seinen Gegnern keine Chance und lief bei schwierigen Bedingungen, mit einer Zeit von unglaublichen 7.69, bis auf eine Hundertstelsekunde an seine persönliche Bestleistung heran. Die Freude und die Erleichterung waren reisengross. Wir freuen uns und sind stolz, dass Elischa die Goldmedaille erneut nach Liestal gebracht hat. Herzliche Gratulation zu dieser hervorragenden Leistung!



Volle Konzentration bei Elischa Tirelli vor dem grossen Finale


  
 Unser Favorit und Sieger, Elischa                   Elischa und Joel am Limit (Foto athletix.ch)




Staffel-SM Rapperswil-Jona 2017


An der Staffel-SM in Rapperswil-Jona ging der SC Liestal zusammen mit Athletinnen und Athleten des TV Muttenz athletics, LAR Binningen, LV Frenke und LC Therwil als LG. athletics.baselland an den Start. Über 3x1000m U18M starteten Vinzenz Wolf und Aurel Hiltmann zusammen mit David Burgener (TV Muttenz athletics). Sie waren an diesem Tag das erfolgreichste Team mit SC-Beteiligung. Alle drei sind in einem hochspannenden Rennen über sich hinausgewachsen und verloren am Ende den Kampf um Bronze nur hauchdünn. Mit einer Zeit von 8:01.79 wurden sie vierte.


Vinzenz Wolf, David Burgener, Aurel Hiltmann




5x Gold, 3x Silber und 2x Bronze am Grossen Meeting für die Kleinen
 

Am Grossen Meeting für die Kleinen gab es viel Grund zum Jubeln: Die Athletinnen und Athleten des SC Liestal sicherten sich insgesamt zehnmal Edelmetall. Allen voran Elischa Tirelli mit 3x Gold (60m, Weit und 5xfrei) und 1x Silber (80mH).

Alle Medaillen Gewinner/innen im Überblick:

1. Elischa Tirelli U14M  60m 7.98
1. Gian Pichler U14M 80mH 12.69
1. Elischa Tirelli U14M Weit 5.51
1. 5xfrei U14M in 53.00 mit Flavio Fortini, Yanis Hallwyler, Georg Rieger, Gian Pichler und Elischa Tirelli
1. 5xfrei U14W in 54.90 mit Marilyne Forlin, Fiona Rosa, Luisa Wiget, Yolanda Vollhardt und Kim Schwob

2. Elischa Tirelli U14M 80mH 12.72
2. Elia La Palombara U12M Weit 4.20 (PB)
2. Yolanda Vollhardt U14W 60m 8.41 (PB)

3. Gian Pichler U14M 1000m 3.04.79
3. Tom Elias Röösli U12M 60m 9.15

Die weiteren top Ten Resultate auf einen Blick:

4. Gian Pichler U14M Weit 4.92
4. Fiona Rosa U14W 60mH 10.88
4. Yolanda Vollhardt U14W Weit 4.83 (PB)
5. Kim Schwob U14W 60mH 11.19
6. Flavio Fortini U14M 80mH 14.10 (VL 13.96 PB)
6. Gian Pichler U14M Hoch 1.35
6. Tom Elias Röösli U12M Weit 4.08
7. Laura Schweizer U12W Speer 15.23
8. Elia La Palombara U12M 60m 10.06 (VL 9.77 PB)
8. Jasmin Spiess U14W Kugel 7.32 (PB)
8. Adriana Sailer U12W 60mH 15.49 (VL 13.15)
10. Linus Gautschy  U12M Hoch 1.10

Herzliche Gratulation an alle, die am Sonntag auf der Schützenmatte für den SC Liestal im Einsatz standen!






Colin Wirz erneut Schweizermeister


Colin Wirz (U23) wird in Lausanne mit geworfenen 63.48m erneut Schweizermeister im Speerwurf (800g). Der SC Liestal gratuliert ganz herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!
Ebenfalls in Lausanne durfte sich unser Zehnkämpfer Finley Gaio (U20) über die Bronzemedaille über 110m Hürden freuen.

Weitere tolle Finalqualifikationen durch

6. Rang Finley Gaio U20 Diskus 40.91m (PB)
6. Rang Vinzenz Wolf U18 800m in 2.05.88 (VL 2.02.87)
6. Rang Daria Degen U18 3000m in 11.19.87 (PB)
7. Rang Kim Thommen U20 Speer 38.71 (PB)
7. Rang Timon Koch U20 400m Hürden in 59.98

Folgende Athletinnen und Athleten erreichten zusätzlich die nötige Limite für eine SM und vertraten den SC Liestal in Winterthur und Lausanne wie folgt:

U20 über 100m: Giulia Carollo, Vera Aebischer und Noelle Jenni, 400m: Vera Aebischer, 800m: Timon Koch

U18 über 200m: Tamara Müller und Lucas Bader, 800m: Aurel Hiltmann

U16 über 600m: Valentin Klaus

Herzliche Gratulation an alle gelb-schwarzen Athleten/innen die in Winterthur und Lausanne am Start waren!





Zwei SCL-Siege am Minirun des Jungfraumarathons in Interlaken


Distanz: 1 Meile / 1609m

U12:
1. Sereina Antener 6:13.84

U16:
1. Gian-Andrea Antener 5:02.73






Städtlilauf Liestal


Wie jedes Jahr fand auch 2017 am letzten Mittwoch im August der traditionelle Liestaler Städlilauf statt. Bereits zum 34. Mal wurde er vom TV Liestal organisiert und durchgeführt. Und wie wahrscheinlich schon im Jahr 1982 waren auch dieses Jahr Athletinnen und Athleten des SC Liestals am Start. Doch anders als in den letzten Jahren gab es bei der 34. Austragung eine Streckenänderung: Aufgrund von Bauarbeiten führte die Rennstrecke nun nicht direkt durch die Altstadt und die Rathausstrasse, sondern viel mehr darum herum durch die Büchelistrasse und über den Wasserturmplatz. Ebenfalls neu: eine nicht zu unterschätzende Treppe, die überwunden werden musste. Einige Athletinnen und Athleten des SC Liestals hatten die neue Strecke am besten im Griff und konnten sich einen Podestplatz erkämpfen – Herzliche Gratulation!

1. Platz:
Daria Degen (U20)
Gian-Andrea Antener (U16)
Phoebe Oelhafen (U12)
Alvina Koch (Binggis)


2. Platz:
Flavio Fortini (U14)
Fiona Rosa (U14)


3. Platz:
Georg Rieger (U14)
Dalina Shillova (U14)
Noah Klausberger (U12)




 

 

  




UBS Kids Cup Schweizerfinal - Elischa Tirelli gewinnt die Silbermedaille!

Am vergangenen Samstag haben sich Elischa Tirelli (M13), Valentin Klaus (M15) und Tom Röösli (M10) für den Schweizerfinal des UBS Kids Cup im legendären Letzigrund qualifiziert. Während Elischa und Tom bereits zum dritten mal in Folge die Finalqualifikation schafften, war es für Valentin eine Premiere. Tom war bereits am Vormittag im Einsatz. Er startete gut in den Wettkampf und verpasste seine persönliche Bestleistung über 60m nur um eine Hundertstelsekunde. Im Ballwurf, sowie im Weitsprung konnte er leider nicht an seine Leistung anknüpfen und beendete seinen Wettkampf auf dem 18. Rang. Nun war Elischa an der Reihe. In seiner Serie gab es einen Fehlstart, der korrekt zurückgeschossen wurde. Leider war dieser Schuss im Vergleich zum lauten Publikum viel zu leise und so kam es, dass Elischa und André da Cruz (VIGOR Ligornetto) die 60m voll durchzogen. Die Uhr stoppte bei sehr guten 7.75. Fehlstart bleibt Fehlstart und so musste Elischa Tirelli nur unmittelbar nach seinen gelaufenen 7.75 erneut über 60m starten. Elischa bewies in diesem Moment seine extreme mentale, und körperliche Stärke und stürmte, als ob nie etwas gewesen wäre, mit 7.74 ins Ziel (dies ist seine zweitschnellste je gelaufene Zeit!). Nach seinem „120m-Sprint“ ging es ohne Pause weiter. Im Weitsprung zeigte er einen souveränen ersten Versuch und sprang mit 5.56m beinahe eine persönliche Bestweite. Daraufhin folgte ein ungültiger und ein abgebrochener Versuch. Im Ballwurf sammelte Elischa nochmals all seine Kräfte und katapultierte den Ball auf sehr gute 57.86m. Am Ende des Tages belegte er, wie bereits im Vorjahr, den hervorragenden zweiten Schlussrang und durfte mit seinen beiden Freunden (Konkurrenten) Joel Temeng (TV Kloten) und Andrin Huber (LAG Gossau) aufs Podest steigen.

Valentin hat in diesem Jahr die Gunst der Stunde genutzt und sich bei den ältesten Knaben (M15) die Finalqualifikation gesichert. Im Sprint (7.84) und im Ballwurf (60.68m) erzielte er jeweils eine neue persönliche Bestleistung. Den Wettkampf beendete er auf dem 22. Rang.

  





SCL goes Weltklasse Zürich - again!
 

Wie bereits im letzten Jahr konnte sich auch dieses Jahr das U14 mixed Team im März den Sieg am CH-Final des UBS Kids Cup Team in Untersiggenthal sichern und somit das Ticket für die Staffel im Vorprogramm im Weltklasse Zürich abholen. Nun hatte das Warten endlich ein Ende und die fünf Athleten reisten ins Letzigrund. Während Yolanda Vollhard und Oscar Holemans zum ersten Mal auf dieser grossen Bühne laufen durften, fühlten sich Luisa Wiget, Gian Pichler und Elischa Tirelli nach der letztjährigen Teilnahme schon fast wie zu Hause. Am Donnerstagnachmittag machten sie sich also mit ihren beiden Trainerinnen Fiona Wyss und Sabrina Imhof auf nach Zürich. Nach einer unterhaltsamen Reise kam das Team gut im Letzigrund an. Nur das Wetter wollte an diesem Abend den Spielverderber spielen. Der Organisator wusste jedoch auch für dies eine Lösung und so kam es, dass die Staffelteams ihr Einlaufen nicht auf dem Rasen mit den Stars, sondern in der Tiefgarage absolvieren mussten. Luisa, Yolanda, Elischa, Oscar und Gian liessen sich jedoch auch dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Die Vorfreude war gross, doch je näher der Start kam, desto grösser wurde auch die Nervosität. Die Staffelläufer mussten schliesslich bei suboptimalen Bedingungen (im Nieselregen) auf ihren Einsatz warten. Die fünf Liestaler zeigten einen souveränen Lauf mit beinahe perfekten Wechseln und legten die Bahnrunde in hervorragenden 52.14 zurück. Somit belegten sie den tollen 4. Schlussrang.
Ebenfalls wie letztes Jahr durfte Gian als Sieger des Mille Gruyère CH-Final am Verfolgungsrennen teilnehmen. Von Verletzungen geplagt konnte Gian leider nicht an seine Topform von vor den Sommerferien anknüpfen. Trotzdem kämpfte er bis zum Schluss. Im Vorprogramm durfte Finley Gaio über 110m Hürden starten. Leider wurde er von dem Läufer neben ihm behindert und kam dadurch selbst auch ins Stolpern. Nach diesem Zwischenfall reichte es nicht für eine Spitzenzeit. Im Ziel stoppte die Uhr für ihn dann bei 14.48 Sekunden. Trotzdem war es eine gute Leistung und ein unvergessliches Erlebnis für Finley.
Nach den Einsätzen durften unsere gestarteten Athleten und Athletinnen und alle Begleitenden das Spektakel der „grossen Stars“ von der Tribüne aus verfolgen. Es war ein unvergesslicher Abend der von einer hervorragenden Stimmung und einer grandiosen Schlussfeier geprägt wurde. 


   

   




7 Finaleinzüge, 6 Podestplätze und 3 Qualifikationen für den Schweizerfinal am Swiss Athletics Sprint


Am Mittwochnachmittag hat der Kantonalfinal des Swiss Athletics Sprints in Binningen mit sieben starken gelb-schwarzen Athleten des SC Liestals stattgefunden. Während Florian Klaus (M12), Ryan Bachmann (M12), Dalina Shillova (W12), Marilyne Forlin (W12), Elischa Tirelli (M13) und Flavio Fortini (M13) mit dem Vorlauf in den Wettkampf starteten, ging es bei Valentin Klaus (M15) bereits im ersten Lauf, der zugleich der Finallauf bedeutete, schon zu Beginn um alles, oder nichts.
Doch alles von Anfang an: Der Abend begann mit dem Einsatz von Florian und Ryan. Sie starteten in derselben Serie und kamen mit einem 2. beziehungsweise 3. Rang souverän eine Runde weiter. Nur kurze Zeit später waren Marilyne und Dalina an der Reihe. Beide konnten jeweils ihre Serie gewinnen und erliefen gleichzeitig die beiden schnellsten Zeiten in den Vorläufen. Man durfte auf ein spannendes Final gespannt sein. Danach waren Elischa und Flavio an der Reihe. Als Vorjahressieger des Schweizerfinales in Luzern war Elischa bereits vor dem Rennen für den diesjährigen Schweizerfinal in Chiasso qualifiziert. Von einem lockeren Vorlauf konnte jedoch keine Rede sein. Elischa kam ausgezeichnet aus den Blöcken und realisierte eine sensationelle neue Bestzeit von 7.68. Mit über einer Sekunde Vorsprung gewann er seine Serie souverän. Gleich in der nächste Serie lies auch Flavio nichts anbrennen; er verbesserte seine persönliche Bestleistung um zwei Zehntel und wurde hinter Luca David Cerquone vom LC Therwil zweiter, was gleichzeitig die Finalqualifikation bedeutete.
Und nun zurück zu Valentin: Am Vorabend stand er noch am Abendmeeting in Riehen im Einsatz. Der gelaufene 600m hinterliess jedoch keine Spuren und Valentin ging mit viel Energie, Motivation und Selbstvertrauen an den Start. Sein Ziel war es, den Finallauf zu gewinnen und mit Elischa, nach Chiasso zu reisen. Dies gelang ihm auch: in einer soliden Zeit von 10.07 gewann er den Final vor den beiden Arlesheimern Richards Sotra und Matteo Lino Tondi.
In den Finalläufen regnete es dann regelrecht Medaillen für den SCL: Marilyne Forlin, Florian Klaus und Flavio Fortini durften sich über Bronze freuen. Dalina Shillova, Valentin Klaus und Elischa Tirelli waren je die Schnellsten ihres Jahrgangs und haben sich so für den Schweizerfinal qualifiziert. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Leistungen.
 
Am 17. September findet der Schweizerfinal des Swiss Athletics Sprint in Chiasso statt. Elischa Tirelli wird dort als Titelverteidiger an den Start gehen. Wir sind gespannt und drücken allen SCLer die Daumen.

   

   




UBS Kids Cup Kantonalfinal


Rund 40 Helferinnen und Helfer des SC Liestals waren am Nachmittag des 19. Augusts in Riehen im Einsatz. Sie haben es ermöglicht, dass die 302 Athletinnen und Athleten aus dem Kanton Baselland einen reibungslosen Wettkampf erleben durften. Am Ende des Tages zieht der SC Liestal als Organisator eine mehr als erfreuliche Bilanz: drei Kategoriensiege und drei weitere Podestplätze gingen auf das Konto der gelb-schwarzen. Einzig der LC Therwil konnte gleich viele Siege feiern.

Mit Valentin Klaus (M15), Elischa Tirelli (M13) und Oscar Holemans (M12) qualifizieren sich drei SCL-Jungs mit einem Sieg für den Schweizer Final von nächstem Samstag. Sie waren über die drei Disziplinen Ballwurf, Weitsprung und 60m Sprint die besten! Auch Tom Röösli (M10) darf im Letzigrund an den Start gehen - er kann sich nach den jeweils direkt qualifizierten aus allen Kantonen über den ersten von fürf Lucky-Loser-Plätzen freuen.

Bereits einige Male konnte der SCL am UBS Kids Cup Final eine Medaille erkämpfen. Gian Pichler wurde 2011 Sieger des Schweizerfinals und konnte sich ein Jahr später erneut über eine Medaille (Silber) freuen. 2013 gewann Finley Gaio ebenfalls Silber. In den Jahren 2014 und 15 gab es keine Liestaler Podestplätze. 2016 durfte sich schliesslich Elischa Tirelli aufs Treppchen stellen. Auch er gewann Silber.

Darf sich der SCL auch in diesem Jahr wieder über Edelmetall freuen? 



Elischa Tirelli und Gian Pichler


Valentin Klaus


Oscar Holemans


Tom Röösli




SCL-Trainingstag


Wie bereits im letzten Jahr fand auch 2017 ein Trainingstag für die "Kleinen" statt. Als Ersatz für das Trainingslager dient der Trainingstag dazu, die Sommerpause zu beenden und den Rest der Saison in Angriff zu nehmen. Von U10 bis U14 wuselten etwa 30 Athletinnnen und Athleten über das Stadion. Am Morgen war von Schnitzeljagd über Techniktraining bis Wettkampfvorbereitung alles dabei. Beim gemeinsamen Mittagessen kamen alle auf ihre Kosten und konnten sich für den Nachmittag stärken. Dieser wurde von allen Kategorien durch ein wettkampfmässiges Einlaufen mit durchmischten Gruppen eingeläutet. Nicht nur die Schnelligkeit der Grossen, sondern auch die Körpergrösse der Kleinen war bei den Stafetten von Vorteil! 

Wir hoffen, das Gitterli auch im nächsten Jahr mit zahlreichen Athletinnen und Athleten zu beleben und wünschen allen Teilnehmenden gutes Gelingen an den letzten Wettkämpfen der Saison!


   

   




Finley Gaio neu im Olympic Potential Team
 

Das Sportamt Baselland hat mit dem Olympic Team eine Form um Sportler aus dem Baselbiet, mit Chancen auf Olympia Teilnahmen, finanziell zu unterstützen und begleiten.
Finley Gaio ist seit diesem Jahr im Olympic Potential Team. Dieses stellt die Stufe vor dem Olympic Team dar. In das Potential Team werden Sportler mit Chancen auf die Olympischen Spiele 2024 aufgenommen. 
Neben Finley Gaio sind bereits zwei ehemalige SCLer im Olympic Team aufgenommen.
Sabina Hafner (Bob), Gregori Ott (Kugelstossen).

Den nächsten Schritt auf dem Weg zu einer internationalen Karriere bestreitet Finley Gaio bereits kommenden Donnerstag im Vorprogramm des Diamond League Meetings im Letzigrund. Er wird dort zusammen mit den beiden anderen Schweizer Hürdenläufern - Jason Joseph und Sales Inglin - in einem internationalen Feld über 110m Hürden an den Start gehen.
Der nächste nationale Höhepunkt für Finley Gaio sind die Mehrkampfmeisterschaften in Payerne am kommenden Wochenende.



 


Colin Wirz ist Vizeschweizermeister!
 

An den Schweizermeisterschaften der Aktiven vom 21./22. Juli im Letzigrund wusste Colin Wirz zu überzeugen. Bereits in seinem 2. Versuch warf er seinen Speer auf hervorragende 65.93m. Diese Weite war gleichbedeutend mit der momentanen Führung im Wettkampf. Diese konnte Colin lange Zeit auch verteidigen. Im Final wurde er einzig noch von Laurent Carron (CA Vètroz) übertrumpft und so durfte sich Colin am Ende des Tages über seinen wohlverdienten Vizeschweizermeistertitel, eine neue persönliche Bestweite die gleichzeitig Vereinsrekord und Kantonalrekord bedeutet, freuen.

Wir gratulieren Colin ganz herzlich zu seiner überragenden Leistung!




U20 EM Grosseto: Finley Gaio im Pech


Nachdem Finley Gaio einen sehr guten ersten Tag an der U20 EM erwischte (PB im Weitsprung und Kugelstossen sowie Egalisierung der Hochsprung PB) und mit Rang 12 in Tuchfühlung mit den Top Ten lag, musste er am zweiten Tag einen schwarzen Moment erleben. Im Diskuswerfen musste er sich einen Nuller notieren lassen. Mit dem Nuller im Diskuswerfen geriet die Top Ten Klassierung ausser Reichweite. Er rappelte sich jedoch nochmals auf und erziele im Speerwurf - nach einem enttäuschenden Stabhochresultat von 4.00m - eine weitere PB mit 48.55m. Zum abschliessenden 1500m Rennen trat er nicht mehr an.

Die U20 Europameisterschaften waren die ersten internationalen Titelkämpfe für Gaio. Mitnehmen wird er sicherlich viele tolle Erlebnisse und Erfahrungen, die ihn auf seinem weiteren Karriereverlauf begleiten und hoffentlich stärken werden.




4x Gold, 1x Silber und 2 SM-Limiten in Aarau
 

An den Regionenmeisterschaften in Aarau waren 15 SCLer am Start. Besonders Grund zum Jubelm gab es einerseits für Gian Pichler und Elischa Tirelli, die sich jeweils zwei Goldmedaillen umhängen lassen durften und andererseits für Valentin Klaus und Tamara Müller, die beide zum ersten mal eine SM-Limite unterboten.
Gian Pichler startete als klarer Favorit über die 600m. Mit einem Start-Ziel-Sieg deklassierte er seine Konkurrenz um fast zwei Sekunden und mehr. Genau eine Stunde später trat er, ebenfalls als Favorit, im 80mH Final an. Auch dieses Rennen gewann Gian überlegen mit über einer halben Sekunde Vorsprung und durfte sich im Ziel nicht nur über den Sieg, sondern auch gleich noch über eine neue persönliche Bestleistung von hervorragenden 12.54 freuen!
Elischa Tirelli wurde seinerseits seiner Favoritenrolle über 60m mehr als gerecht. Er zeigte drei starke Läufe und lief im Final mit 7.77 überlegen zum Sieg. Am Sonntag startete er in seiner zweiten Paradedisziplin, dem Weitsprung. Fünf von sechs Sprüngen gingen deutlich über die 5m-Marke. Beim letzten Sprung sammelte Elischa nochmals all seine Kräfte und beendete seinen Wettkampf mit sehr guten 5.58.
Valentin Klaus schrammte am Samstag über 80m mit 9.93 (PB) nur drei Hundertstel an der SM-Limite vorbei. Am Sonntag war dann das Glück endlich auf seiner Seite. Valentin konnte alles umsetzten, was er sich vorgenommen hat und unterbot mit 1.33.52 (PB) die SM-Limite und durfte sich gleichzeitig über die Silbermedaille freuen. Eine weitere SM-Limite gab es am Sonntag von Tamara Müller. Sie lief über die 200m eine neue persönliche Bestleistung. Die von ihr gelaufenen 27.66 sind gleichbedeutend dem Ticket für die SM in Winterthur im September. Herzliche Gratulation!

Alle Medaillengewinner im Überblick:

Gold:
Gian Pichler U14M, 80mH, 12.54 (PB) und 600m, 1.38.95 (PB)
Elischa Tirelli U14M, 60m, 7.77 und Weitsprung, 5.58

Silber:
Valentin Klaus U16M, 600m, 1.33.52 (PB/SM-Limite)

Alle PB's im Überblick:

Aurel Hiltmann U18M, 800m, 2.05.78
Valentin Klaus U16M, 80m, 9.93, 600m, 1.33.52
Dewa Dörflinger U16, 200m, 7.18.88
Lars Wenger U16M, 100mH, 17.60, Speer 600g, 24.98
Gian Pichler U14M, 80mH, 12.54 und 600m, 1.38.95
Flavio Fortini U14M, Speer 400g, 22.23, 60m, 8.87
Tamara Müller U18W, 200m, 27.66
Serajna Mathys U16W, Kugel 3.00 kg, 8.29, Speer 400g, 26.33
Fiona Rosa U14W, 60mH, 10.83, Hochsprung, 1.38

Herzliche Gratulation an alle, die in Aarau am Start waren- bravo!!




3 Goldmedaillen, einmal Silber und zweimal Bronze in Therwil!
 

Bei schönem Wetter waren heute 46 gelb schwarze Athleten und Athletinnen der Kategorie U10 bis U14 am Schülermehrkampf in Therwil am Start. Dabei gab es in jeder Kategorie mindestens einen Podestplatz. Bei den Jüngsten durfte sich Alvina Koch über die Bronzemedaille freuen. Zudem erzielte sie mit 21.00m eine neue PB im "Bälleliwerfen". In der U12 konnten sich gleich zwei Athleten/innen über eine Medaille freuen. Zum einen war dies Phoebe Oelhafen, die den dritten Schlussrang belegte und zum anderen Tom Elias Röösli, er durfte sich über die Goldmedaille freuen. Während dies der erste Einzelwettkampf für Phoebe war, ging Tom Elias schon fast routiniert an den Start. Er erzielte heute in zwei von vier Disziplinen eine neue persönliche Bestleistung (60m: 9.24/ Weit: 3.98m). In der ältesten Kategorie gab es sogar einen Doppelsieg: Elischa Tirelli und Gian Pichler holten sich bei den Knaben Gold und Silber. Elischa gelang es, in jeder Disziplin ein gutes Resultat zu erzielen und darf mit seinen 2811 Punkten mehr als zufrieden sein. Gian glänzte mit hervorragenden 1.55m (PB) im Hochsprung und zeigte einmal mehr seine Vielseitigkeit in diversen Disziplinen! Bei den ältesten Mädchen konnte Yolanda Vollhardt dank konstanten Resultaten und einem beherzten 1000m-Lauf, zuoberst aufs Treppchen steigen. Sie durfte sich mit 1.44m ebenfalls eine neue PB im Hochsprung notieren lassen.

Alle top Ten Resultate im Überblick:

1. Elischa Tirelli U14M
1. Yolanda Vollhardt U14W
1. Tom Elias Röösli U12M
2. Gian Pichler U14M
3. Phoebe Oelhafen U12W
3. Alvina Koch U10W
5. Jonas Hügli U10M
6. Tim Liniger U12M

 



Sieg und Qualifikation für den CH-Final in Kreuzlingen am 23. September

 

Am Mittwochabend waren gut 50 SCL Athleten/innen über die 1000m am Start. Dabei gab es vier CH-Final Qualifikationen, sowie viele tolle Einzelergebnisse.
 
Für den CH-Final haben sich qualifiziert: 
 
1. Gian-Andrea Antener U16/2003 2.52.37 PB
1. Gian Pichler U14/2004 2.53.19 PB momentan Nr. 1 auf der nationalen Bestenliste
1. Tom Elias Röösli U12/2007 3.17.38 PB momentan Nr. 4 auf der nationalen Bestenliste
2. Phoebe Oelhafen U12/2006 3.26.65 PB momentane Nr. 3 auf der nationalen Bestenliste
 
Ebenfalls einen zweiten Rang sichert sich, jedoch aufgrund ihres Alters am CH-Final noch nicht startberechtigt, 
 
Alvina Koch U10/2008 3.49.15 PB
 
Herzliche Gratulation an alle SCL Athleten, die in unserem Heimstadion am Start waren!

   
Gian-Andrea Antener                                   Gian Pichler


   

Tom Elias Röösli                                         Phoebe Oelhafen




Alvina Koch
 

 

MILLE GRUYÈRE Regionalfinal LABB + SO



25 Medaillen an den kantonalen Meisterschaften 2017


Bei den diesjährigen kantonalen Meisterschaften in Riehen konnten sich die gelb schwarzen Athleten und Athletinnen 25 Medaillen (10x Gold, 7x Silber, 8x Bronze) umhängen lassen.

Besonders freuen durften sich Elischa Tirelli (3x Gold), Vinzenz Wolf (2x Gold), Gian Pichler (1x Gold, 1x Silber, 3x Bronze) und Yolanda Vollhardt (1x Gold, 2x Bronze).

 

Alle Medaillengewinner auf einen Blick:

 

1. Colin Wirz MAN, Speer 800g, 59.81
1. Lucas Bader Zignoli U18M, 200m, 24.19
1. Vinzenz Wolf U18M, 400m, 52,90 (PB)
1. Vinzenz Wolf U18M, 800m, 2.05.26
1. Elischa Tirelli U14M, 60m, 7.85 (PB im HF, 7.75)
1. Gian Pichler U14M, 80mH, 13.13 (PB)
1. Elischa Tirelli U14M, Weit, 5.58 (PB)
1. Elischa Tirelli U14M, Kugel 3.00kg, 10,89
1. Elia La Palombara U12M, Ball 200g, 41.20 (PB)
1. Yolanda Vollhardt U14W, 60m, 8.49 (PB)
 
2. Lucas Bader Zignoli U18M, 100m, 12.01
2. Aurel Hiltmann U18M, 400m, 53.19
2. Lucas Bader Zignoli U18M, Speer 700g, 45.65 (PB)
2. Valentin Klaus U16M, Hoch, 1.64 (PB)
2. Gian Pichler U14M, 1000m, 2.58.13
2. Kim Thommen WOM, Speer 600g, 36.45
2. Kim Schwob U14W, 60m, 8.56 (PB im VL, 8.53)
 
3. Aurel Hiltmann U18M, 800m, 2.06.16 (PB)
3. Valentin Klaus U16M, 80m, 10.07
3. Gian Pichler U14M, Weit, 4.96
3. Gian Pichler U14M, 60m, 8,35 (PB im HF, 8,28)
3. Gian Pichler U14M, Kugel 3.00kg, 9.54 (PB)
3. Vera Aebischer WOM, 400m, 61.28
3. Yolanda Vollhardt U14W, Hoch, 1.35
3. Yolanda Vollhardt U14W, Kugel 3.00kg, 8.06 (PB)
 
Nebst den 25 Podestplätzen gab es viele weitere Top Ten Resultate und viele persönliche Bestleistungen.
 
Herzliche Gratulation an alle Athletinnen und Athleten, die in Riehen am Start waren !!


   

   
 



Colin Wirz mit PB


Weitere PBs für die SCL Läufer in Langenthal

In Langenthal wirft Colin seinen Speer auf 61.70m. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr erreicht er eine Weite über 60m. Bereits eine Woche zuvor knackte Colin die 60m Marke zum ersten Mal und erzielte in Winterthur eine Weite von 60,97.
So steigerte Colin seine eigene PB, den Vereinsrekord und den Kantonalrekord bereits zum zweiten Mal in dieser Saison.


Auch 5 der SCL Läufer erzielten neue persönliche Bestleistungen am Auffahrtsmeeting in Langenthal. 

600m
Timon 1: 25,70
Aurel 1: 26,84
Gian 1: 39,83
Beate 1: 48,02

3000 m
Daria 11: 30,25 
 


U20 EM Limite für Finley Gaio im 10 - Kampf


In Landquart erzielte Finley Gaio eine gesamt Punktzahl von 7234. Dies ist bei den U20 die EM Norm.
Finley realisierte bei diesem ersten Kampf in diesem Jahr und bei seinem ersten in dieser Alterskategorie 5 neue persönliche Bestleistungen. 
Mit einer neuen 100m PB von 10.96 startete er fulminant in den Wettkampf. Den ersten Tag rundete er mit 50.66 über 400m ab - die zweit beste Zeit die er je gelaufen ist. 
Der zweite Tag startete mit seiner Paradedisziplin, den 110m Hürden, die er in 13.04 (PB) lief. Es folgten PBs im Stabhochsprung (4.40m), Diskus (38.57m), Speer (45.07m) und 1500m den er in 4.56.51 zum ersten Mal unter 5 Minuten lief. 

100m (10,96 / 0,7, 870), Weit (6.85 / 1.3, 769), Kugel6.00 (13.54, 700), Hoch (1.83, 653), 400m (50.66, 784), 110H99.1 (14. 

06 / -0,7, 967), Diskus1,75 (38,57, 636), Stab (4,40, 731), Speer800 (46,37, 535), 1500 (4,56,51, 580) Die U20 EM findet vom 20. - 23. Juli In Grosseto, Italien statt.

Hier einige Impressionen des Mehrkampfes von Finley


 

 


Gian-Andrea Antener gewinnt am Grand Prix von Bern


In der Kategorie Grizzlies Knaben (älteste Jugend-Kategorie) gewinnt Gian-Andrea Antener den Bären GP von Bern. Mit einer Zeit von 5: 17.7 und ein Vorsprung von 1.3 Sekunden ist er auf der 1.6km lange Strecke der Schnellste.




 


Finley Gaio läuft U20 EM Limite


In Willisau läuft Finley Gaio im Rahmen eines 5 - Kampfes die EM Limite über 110m Hürden in 14.13 Sekunden. 
Bei regnerischem und kaltem Wetter realisierte der SCL-Athlet mit 1,84m eine neue PB im Hochsprung. 
 
 


Kantonalrekord für Colin Wirz


Colin Wirz erreichte am 1. Mai-Meeting im Speerwurf eine Weite von 58.88m. So verbesserte er seinen eigenen Kantonalrekord um 45cm.

Viele weitere SCL-Athletinnen und Athleten konnten am regnerischen 1. Mai-Meeting an ihren Leistungen aus der letzten Saison anknüpfen und gute Ergebnis erzielen. 


 

Colin Wirz am 1. Mai-Treffen 




Sensation am Quer durch Basel: 


Sämtliche SCL-Teams landen auf dem Podest. Es sind dies:

Mit Gold:
U10 Knaben in 2.37.0 Till Grabenstätter, Michael Bossler, Fahmi Ayalahow, Jonas Hügli, Laurin Merz und Kieran Treppen
U14 Mädchen in 2.07.5 Fiona Rosa, Dalina Shillova, Luisa Wiget, Yolanda Vollhardt, Kim Schwob und Marilyne Forlin
U14 Knaben in 2.01.0 Oscar Holemans, Yanis Hallwyler, Gian Pichler, Elischa Tirelli, Flavio Fortini und Georg Rieger

mit Silber:
U12 Mädchen in 2.17.9 Laura Schweizer, Laurianne Plattner, Sereina Antener, Phoebe Oelhafen, Joana Wettstein und Charlotte Plattner

mit Bronze:
U10 Mädchen in 2.36.7  Anja Schaer, Lara Meyer, Estefania Kreidler, Alvina Koch, Nora Kobler und Angelina Jamsek
Podestplätze auch für folgende SC-Athleten/innen ab U16 und entsprechend für die LG athletics.baselland startend:
Lucas Bader U18 1. Rang und sowohl die Jungs Gian-Andrea Antener, Valentin Klaus und Lars Wenger als auch die Girls Lena Koch und Kyra Wyss (alle U16) im 3. Rang.



U14 Athletinnen und Athleten vor dem Start


U12 Mädchen


U14 Mädchen


U14 Jungs



Das U14 Mixed Team holt sich den Sieg am UBS Kids Cup Team CH- Final - schon wieder!




Am Samstagmorgen war es endlich soweit: Das U14-Mixed Team mit Elischa Tirelli, Luisa Wiegt, Yolanda Vollhardt, Oscar Holemans und Gian Pichler machten sich mit Sabrina und Fiona auf den Weg nach Untersiggenthal, mit dem Ziel, den Sieg (wie schon im Jahr zuvor) nach Liestal zu bringen. Ihre erste Disziplin, die Sprung-Challenge, meisterten die fünf souverän mit der maximalen Punktzahl. Diese mussten sie auch erreichen, wenn sie ihre Chancen auf einen Spitzenplatz wahren wollten, denn gleich vier weitere Teams erreichten ebenfalls die maximale Punktzahl. Als zweites folgte der Hürdenlauf. Das Team lief eine extrem schnelle Zeit, musste jedoch leider gleich drei Strafsekunden in Kauf nehmen. Nach zwei Disziplinen war einerseits eine gewisse Erleichterung, andererseits eine leise Enttäuschung zu spüren, denn das Team belegte mit nur einem Punkt Rückstand auf den TV Zofingen, den zweiten Zwischenrang. In der etwas längeren Pause vor dem Biathlon konnte das Team beim gemeinsamen UNO-Spielen mit ihren Trainerinnen wieder neue Energie tanken. Der Biathlon sollte jedoch noch keine vorzeitige Entscheidung bringen. Nach Halbzeit waren bei den schwarz-gelben Athleten noch fast keine “Döggeli” gefallen. Dem Team gelang es jedoch, sich innerhalb der verbleibenden Zeit zu steigern und bis auf vier „Döggeli“ alles abzuräumen. Trotzdem schien der Traum von Gold geplatzt zu sein, da der TV Zofingen deutlich mehr “Döggeli” getroffen hatte. Nach drei Disziplinen befand sich überraschend das Team Tip Top Polysport auf Goldkurs. Die fünf Liestaler waren Punktgleich mit dem TV Zofingen auf Platz drei. Wie schon vor einem Jahr in Domdidier musste wieder der Hindernislauf entscheiden. Das Team wusste, dass sie nur mit einem Sieg im Hindernislauf den 1. Platz noch erreichen konnten. Elischa, Luisa, Yolanda, Oscar und Gian bewiesen enormen Teamspirit und machten mit einem Start-Ziel-Sieg den Sack zu. So durften sich die fünf am Ende eines emotionalen Tages die verdiente Goldmedaille umhängen lassen. Herzliche Gratulation!!




 


1x Silber und 2x Bronze am UBS Kids Cup Team Regiofinal


Gestern starteten fünf Teams des SC Liestal am UBS Kids Cup Regionalfinal in Untersiggenthal. Während drei U14 Teams und das U16 Team am Morgen im Einsatz waren, durfte sich das Team der U10 am Nachmittag mit den Besten aus der Region messen.
Als erstes ging das U14 Mädchenteam an den Start. Nach ersten Anlaufschwierigkeiten ging es durchzogen weiter. Beim Biathlon erliefen sich Fiona, Marilyne, Pia, Jasmin und Kim die meisten Runden. Doch leider wollten die „Döggeli“ lieber stehen bleiben. So beendeten die fünf nach dem abschliessenden Teamcross, wo sie den einen oder anderen Sturz in Kauf nehmen mussten, ihren Wettkampf auf dem 7. Schlussrang. Das U14 Knabenteam konnte sich im Kantonalfinal nur knapp für den Regionalfinal qualifizieren. Bei der Sprung-Challenge erzielten die fünf gleich 7 Punkte mehr als noch in Arlesheim. Georg, Yanis, Loris, Flavio und Florian zeigten einen enormen Willen und Teamgeist und beendeten ihren Wettkampf auf dem tollen 3. Schlussrang. Nebst dem Knaben,- und Mädchen Team war auch noch das U14 Mixed-Team am Start. Sie starteten ihrerseits gut in den Wettkampf; sie erreichten gleich zu Beginn in der Sprung-Challenge die maximale Punktzahl. Nach einem nicht ganz optimalen Hürdenlauf und einem guten Biathlon wussten Elischa, Luisa, Yolanda, Oscar und Gian, dass sie sich den Tagessieg nur durch den Sieg im Hindernislauf sichern konnten. Schlussendlich verlor das Team den knappen Kampf gegen den TV Zofingen und konnte sich mit dem guten 2. Schlussrang trotzdem für den Schweizerfinal vom kommenden Samstag qualifizieren. Mit dem U16 Mixed-Team ging das letzte Team der älteren Athleten an den Start. Leider erwischten Valentin, Lena, Carmen, Gian-Andrea und Lars einen suboptimalen Start und belegten nach zwei Disziplinen lediglich den 7. Zwischenrang. Sie liessen sich dennoch nicht unterkriegen und konnten sowohl den Biathlon, als auch den abschliessenden Hindernislauf mit einer starken Teamleistung für sich entscheiden. Schlussendlich hat sich das Team noch bis auf den sehr guten 3. Schlussrang nach vorne gearbeitet!
Am Nachmittag gingen die jüngsten SCL-Athleten an den Start. Das U10 Mixed-Team lief beim UBS Gold Sprint gleich vier Sekunden schneller als noch in Arlesheim. Beim Biathlon legte das Team die meisten Runden zurück und konnte gleichzeitig ihre Treffsicherheit beweisen. Schlussendlich beendeten sie ihren Wettkampf auf dem sehr guten 4. Rang, punktgleich mit LC Therwil auf Platz drei und nur 1 Punkt hinter dem Finalplatz.








GV SC Liestal


Donnerstag 23. März 2017 um 20.00 Uhr
Restaurant Kaserne, Liestal

Anträge der Mitglieder sind bis zum 15. März an den Präsidenten zu richten.
Abmeldungen müssen dem Sekretariat gemeldet werden.




Gian Pichler gewinnt an den Kantonalen Crossmeisterschaften Gold


In Biel-Benken fanden auch in diesem Jahr die kantonalen Crossmeisterschaften statt. Die Wetterfee war auch in diesem Jahr nicht auf der Seiten der Läufer und Läuferinnen.
Gian Pichler und Alvina Koch trotzten dem Regen am Besten.
Gian gewann in seiner Kategorie souverän. Er lief die 2 Runden à je 1km in sehr starken 7..28.7.
Alvina Koch - die jüngste SCLerin - erreichte in ihrer Kategorie den 4. Schlussrang.
Neben den beiden Spitzenresultaten verliebt weitere Liestaler gute Ränge:
7. Valentin Klaus (U16)
8. Lars Wenger (U16)
9. Dewa Dörflinger (U16)


Gian und Alvina während ihrer Rennen




Fünfter Rang für Finley Gaio an den Indoor Mehrkampfmeisterschaften


Standesgemäss fanden während des nationalen Hallenmeetings in Magglingen die Mehrkampfmeisterschaften auf dem Programm. Finley Gaio startete in der Kategorie der Aktiven - was für ihn höhere Hürden und eine schwere Kugel bedeutete.
Zweimal konnte der Junior Gaio bei den "Grossen" eine Tagesbestleitung realieseren. Über 60m sprintete er in 7.10 allen davon und über den Hürden lief er mit 8.15 gar die drittbest gelaufene Zeit in diesem Jahr. Am Ende der zwei Tage erreichte Finley Gaio sein Ziel und klassierte sich als fünfter.




Am nationalen Hallenmeeting waren vier SCLer am Start.
Am Samstag traten Vera Aebischer und Saskia Buser über 200m an. Vera konnte ihre PB auf 26.60 verbessern. Saskia konnte über 200m nicht an ihre Leistung der vorigen Woche anknüpfen lief aber danach einen guten 400m (68.92s).
Am Sonntag verbesserte Ladina Reinau im Kugelstossen (8.82m) ihre PB und Timon Koch konnte nochmals unter Beweis stellen, dass er über 800m (2:04.90) in Top Form ist.

 


6 Podestplätze am heimischen Hallenmehrkampf




RANGLISTEN


War das ein Jubiläum! 

Liestal Pd Die rund 480 teilnehmenden junge Leichtathletinnen und -athleten machten aus dem 40. Schüler-Hallenmehrkampf des Sportclubs Liestal einen würdigen und stimmungsvollen Jubiläumsanlass. In der Sporthalle Frenke gewannen Daryl Bachmann (LAS Old Boys Basel) und Noelle Berger (LV Frenke) bei den höchsten Altersklassen. Mit sechs Medaillen Krieg der SC Liestal der erfolgreichste Verein.
 
Den überlegensten Erfolg des Tages feierte SCL-Athlet Elischa Tirelli bei den U14-Knaben. Er verwies seine Mitkonkurrenten um 181 Punkte und mehr auf die Plätze. Tirelli Krieg beim 35-Meter-Sprint mit 5,5 Sekunden und im Hindernislauf mit 29,2 Sekunden am schnellsten. Auch im Hochsprung und beim Ballwurf gehörte er zu den Besten.
 
Ich gehe es bei den U16-Knaben zu und ihr: Daryl Bachmann siegte mit 56 Zählern Vorsprung vor Dea Faedi (LC Basel). Krieg Bachmann im Sprint mit 5,6 Sekunden und beim Ballwurf mit 10,80 Metern der Stärkste, so schwang Faedi mit 1,66 Metern im Hochsprung obenaus. Im abschliessenden Hindernislauf reihten sich die beiden auch in den vordersten Positionen ein.
 
Bei den U16-Mädchen ist die hervorragende Zeit von Noelle Berger im Hindernislauf den Unterschied. Die Athletin der LV Frenke setzte mit 27,8 Sekunden ein starkes Zeichen und distanzierte ihre Gegnerinnen um 4,4 Sekunden und mehr. Da reichte der Zweiten Muriel Fabich vom LC Therwil selbst der weite Ballwurf von 11,30 Metern nicht zum Sieg.
 
Fabienne Hoenke (U14) und Lucia Acklin (U12) von der LV Fricktal hat ihre Kategoriensiege aus dem jährigen wiederholen. Hoenke realisierte gar einen Hattrick, Hatte sie doch schon 2015 die Altersklasse U12 für sich entschieden.
 
Den Medaillenspiegel führt der SC Liestal mit sechs Auszeichnungen an (1-mal Gold / 3-mal Silber / 2-mal Bronze) vor der LAS Alte Jungs Basel und dem LC Therwil, der je einen ganzen Medaillensatz mit nach Hause getragen haben. Dieser Jubiläumsanlass verlief erneut problemlos; Die organatoren brachten den traditionellen Schüler-Hallenmehrkampf souverän über die Bühne.
 
Ergebnis 40. Schüler-Hallenmehrkampf des Sportclubs Liestal. Knaben U16 (30 Klassierte): 1. Daryl Bachmann (LAS Old Boys Basel) 2216 Punkte. 2. Dea Faedi (LC Basel) 2160. 3. Valentin Klaus (SC Liestal) 2055. 4. Dalibor Jovanovic (LC Basel) 2040. 5. Severin Durrer (TV Muttenz) 2025. - U14 (53): 1. Elischa Tirelli (SC Liestal) 3301. 2. Million Habtu (TV Gelterkinden) 3120. 3. Gian Pichler (SC Liestal) 3023. 4. Yeshe Thüring (TV Riehen) 3005. 5. Valentin Schmidt (LC Basel) 2834. - U12 (70): 1. Linus Kaufmann (TV Riehen) 2277. 2. Nico Meier (TV Ettingen) 2171. 3. Marvin Leppin (LC Basel) und Samuel Ifenkwe (TV Riehen) je 2148. 5. Karim Ibrahim (LC Basel) 2141. - U10 (55): 1. Melvin Minder (LG Oberbaselbiet) 2222. 2. Jonas Hügli (SC Liestal) 2129. 3. Marvin Gutzwiller (LC Therwil) 2048. 4. Siro Stephani (JG Giebenach) 2021. 5. Silvan Thommen (LG Oberbaselbiet) 1861.
 
Mädchen. U16 (35): 1. Noelle Berger (LV Frenke) 2773. 2. Muriel Fabich (LC Therwil) 2710. 3. Amélie Reiser (LAS Old Boys Basel) 2525. 4. Deborah Gengenbacher (TV Riehen) 2519. 5. Joana Weiser (LV Frenke) 2466. - U14 (76): 1.




Viele neue persönliche Bestleistungen in Magglingen


Am Wochenende fand in Magglingen das Nationale Hallenmeeting statt. Es waren einige gelb - schwarze Athleten am Start.
Finley Gaio eröffnete das PB Purzeln am Samstag mit einem grandiosen Lauf über 60m Hürden. Er pulverisierte seine PB und lief nahe an den Schweizerrekord. Mit einer Zeit von 7.81 ist der 10 - Kämpfer im Worldranking die Nr. 4 in seiner Altersklasse. Eine hervorragende Leistung. 
Auch den Läufern gelnagen auf der Rundbahn in Magglingen ausgezeichnete Zeiten. Timon Koch lief die 800m in 2: 03.81 (PB). Vinzenz Wolf  (2: 41.04) und Aurel Hiltmann  (2: 50.64) waren am Sonntag über 1000m am Start. Auch sie überliefen die Ziellinie in neuen persönlichen Bestleistungen.
Die Sprinter traten zu sechst beim Sprint Dreikampf an. Alle 6 Sprinter absolvierten die Strecken über 60m, 100m und 200m. Dabei erzielen Lucas Bader , Vera Aebischer und Tamara Müller jeweils neue PBs. Für Lucas und Vera ist es gleichzeit die SM Limite.



Screenshot des Worldrankings mit Finley an vierter Stelle.



 

 
Stacks Image 339